blog

Sieg und Sieg und Sieg – diesmal gegen H96

Eintracht kann wieder siegen. Vor dem Spiel und nach der Länderspielunterbrechung fragten sich die Fans, ob die Eintracht nach der Niederlage gegen Gladbach einen Knacks bekam. Bekam sie nicht. Gegen die hochgelobten Hannoverander siegt eine teilweise überragenden Eintracht mit 3-1.
20121020-180804.jpg
Matmour beginnt überraaschend für den fehlenden Occean im Sturm. Sicherlich ein Hinweis, dass Hoffer in den letzten Spielen auch den Übungsleiter nicht vollends überzeugte.
Kaum hatte das Spiel begonnen, wird auf links gut gespielt und eine eigentlich schwächere Flanke trudelt durch eine schlecht sortierte 96 Abwehr und Matmour nickt ein. Ein Auftakt nach Maß.

Im Anschluß gibt die Eintracht richtig Gas. Durch sehr frühes Pressing und ein sehr laufintensives Spiel macht die Mannschaft dem Gegner klar, wo der Dachs läuft. Aber mal wieder werden Konter schlecht ausgespielt (7. Minute, Ballgewinn Meier, umgehender Verlust durch Aigner). Apropos Aigner, in der ersten Hälfte wirkte er nicht immer auf der Höhe. Er war der einzige, der im Offensivspiel ein wenig abfiel.

Das 2-0 Tor war Weltklasse.
Nicht nur das eigentliche Tor, sondern auch die 60, 70 sek davor. Wie da der Ball und die Spieler liefen, war unfassbar! Und der von mir kritisierte Jung vollendet grossartig mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel. Jung absolvierte (wahrscheinlich aufgrund der U21 Einsätze) am Donnerstag nur Lauftraining, es scheint ihm gut getan zu haben.

Wie immer fängt sich die Eintracht aber leider hinten ein Ding: natürlich vor der Halbzeit, nach einem Stellungsfehler von Ozcipka. Es ist und bleibt ein Ärgernis. Pro Spiel gibt es nach Hinten zwei, drei Blackouts, aus denen meistens Gegentore entstehen.

In der zweiten Hälfte fehlt die Power der Ersten. Auch fielen einige Spieler merklich ab, zB Inui. Sicherlich aufgrund des hohen Tempo der ersten Minuten. Celozzi (der im Training sehr spielfreudig rüberkommt) bekommt zu recht eine Chance. In der 82. folgt nach einer klasse Balleroberung und einer perfekten Flanke des eben erwähnten Cellozzi auf Meier das 3-1.

Deckel drauf, Spiel gelaufen.
Kritisieren kann man nur das Spiel nach hinten. Ansonsten, bleibt die Eintracht verdient Spitzenzweiter. Weiter so.

Wie bekomme ich Medikamente online zu günstigsten Preisen? US-Bürger bestellen Hunderttausende Varianten Medikamente online. Eines der beliebtesten Drogen ist Kamagra. Wenn Sie über sexuelle Dysfunktion besorgt sind, schulden Sie über was passiert wenn frauen cialis nehmen und cialis für die frau online wissen. Wenn du Heilmittel wie Kamagra kaufst, musst du wissen . Wenn Sie irgendwelcher Befragen über haben, überprüfen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie das Medikament nehmen. Auch bekannt als erektile Dysfunktion ist definiert als die Unfähigkeit, eine Erektion für den Geschlechtsverkehr zu halten. Mehrere Medikamente können Sexualität hinzufügen, so dass es wichtig ist, mit Ihrem Sex-Therapeuten zusammenzuarbeiten, damit das Rezept auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten beginnen kann. Wenn Sie einen Arzt über erektile Dysfunktion besuchen, sollte er oder sie gewöhnlich eine detaillierte Anamnese machen, geben Sie eine vollständige körperliche Untersuchung, um Blutzucker zu bestimmen, und insinuieren Sie ein EKG, wenn Sie über 50 sind. Die sehr wichtige Angelegenheit stellen Sie sicher, dass wann Sie kaufen Medikamente wie Kamagra online, erhalten Sie echte Droge. Viele der Online-Drogerien verkaufen online wirklich riskante Fälschungen.

1 comment on “Sieg und Sieg und Sieg – diesmal gegen H96

  1. ryu2k8

    So ein geiles Spiel! Und dann ist auch noch der Oczipka beim Sportstudio. Und Frankfurt wird über den Klee gelobt 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.