blog

Patreon – Ergebnis 2014

Warum Patreon?

Warum genau wir uns für Patreon entschieden haben, habe ich versucht in diesem einen Video kurz zusammen zu fassen. Kurz gesagt, wollen wir das Projekt Eintracht Podcast weiter ausbauen. Allerdings benötigt es dafür weitere Möglichkeiten und die Aufwände für den normalen Betrieb sind in den letzten Monaten auch gestiegen.

Wir haben lange überlegt, ob wir über einen Sponsor oder dergleichen gehen wollen. Da wir unser aber nicht das Konzept, wie wir den Podcast aufziehen, vorbestimmen lassen wollen, kommt uns eine Crowd finanzierte Möglichkeit genau recht.

 

Was ist 2014 rein gekommen und was haben wir damit gemacht?

Um das ganze etwas transparenter zu machen, möchte ich nun mal aufschlüsseln, was wir von euch bekommen haben und wofür wir es ausgegeben haben.

In Summe haben wir 2014 von euch 109,25$ erhalten. Das sind umgerechnet, nach dem heutigen Kurs, 89,96€.

Damit haben wir eine neue Aufnahme Software gekauft, die uns den Workflow für die Produktion um einiges einfacher gestaltet und bei der es eine wesentlich breitere Community dahinter gibt. Gerade der letzte Punkt ist wichtig für die Weiterentwicklung der Möglichkeiten.
Dafür haben wir 60$ ausgegeben, was nach heutigen Kurs 49,41€ sind.

Des Weiteren kostet seit Mitte des Jahres unser Lieblingsdienst Auphonic einen kleinen Betrag pro Monat. Das ist vollkommen gerecht, denn die Menschen dahinter haben damit etwas grandioses auf die Beine gestellt. Für unsere Menge an Audiozeit benötigen wir das kleine Paket, was aber auch mit 10,71€ pro Monat zu buche schlägt. In Summe waren das bislang Kosten in Höhe von 42,84€ für uns.

Demnach haben wir 89,96€ die wir erhalten haben bereits voll in das Projekt gesteckt.

 

Was kommt 2015?

Nun, die laufenden Kosten für Auphonic werden so bleiben und im Zweifel eher steigen, wenn wir weitere Formate mit aufnehmen.

Die Kosten für unseren Webspace habe ich oben noch nicht mit aufgeführt, da dies nach wie vor mit auf anderen Projekten läuft. Aber auch hier wollen wir das anders aufbauen und die liebe Alex ist da auch schon fleißig dran.
Außerdem wollen wir der Seite im kommenden Jahr einen neuen Anstrich verpassen und auch an der App weiter arbeiten. Da wir alle voll Berufstätig sind, werden wir uns da etwas Unterstützung holen müssen.

Genauer kann ich das heute alles noch nicht sagen, aber wer mindestens 1$ bei Patreon einwirft, der bekommt die Infos definitiv früher als alle anderen und es gibt auch noch zwei weitere Pakete, bei denen wir euch früher an neue Inhalte heran lassen und uns auch noch ein paar Goodies ausdenken.

Wer uns nicht via Patreon unterstützen möchte, der kann das nach wie vor über die flattr Buttons tun oder direkt via PayPal.

Vielen Dank für die Unterstützung in 2014 und kommt gut nach 2015.

Wie bekomme ich Medikamente online zu günstigsten Preisen? US-Bürger bestellen Hunderttausende Varianten Medikamente online. Eines der beliebtesten Drogen ist Kamagra. Wenn Sie über sexuelle Dysfunktion besorgt sind, sollen Sie über was passiert wenn frauen cialis nehmen und cialis für die frau online wissen. Wenn du Heilmittel wie Kamagra kaufst, musst du wissen . Wenn Sie irgendwelche Befragen über haben, überprüfen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie das Medikament nehmen. Auch bekannt als erektile Dysfunktion ist definiert als die Unfähigkeit, eine Erektion für den Geschlechtsverkehr zu halten. Mehrere Medikamente dürfen Sexualität hinzufügen, so dass es wichtig ist, mit Ihrem Sex-Therapeuten zusammenzuarbeiten, damit das Rezept auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten anfangen kann. Wenn Sie einen Arzt über erektile Dysfunktion besuchen, sollte er oder sie gewöhnlich eine detaillierte Anamnese machen, geben Sie eine vollständige körperliche Untersuchung, um Blutzucker zu bestimmen, und bestellen Sie ein EKG, wenn Sie über 50 sind. Die sehr wichtige Angelegenheit stellen Sie sicher, dass wann Sie kaufen Medikamente wie Kamagra online, erhalten Sie echte Droge. Viele der Online-Drogerien debitieren online wirklich riskante Fälschungen.

1 comment on “Patreon – Ergebnis 2014

  1. Einige eurer Weblinks auf der Homepage sind nicht mehr aktuell oder führen ins “Leere”. Wenn Ihr den webspace überarbeitet, könnt Ihr ja mal darauf schaun. Ansonsten ist der Podcast immer vergnüglich, weiter so !

Leave a Reply

Your email address will not be published.