blog

Jahresrückblick – Macht man ja so…

In allen Kanälen sind zur Zeit Jahresrückblicke zu finden und da möchte ich es mir nicht nehmen lassen, Euch hier an meinen ganz persönlichen Eindrücken teilhaben zu lassen. Eindrücke von einem Jahr, dem es nicht leicht viel mit dem fantastischen 2013 mitzuhalten. Ein Highlight war mit Sicherheit sowohl das 2:2 Hinspiel, aber noch viel mehr das 3:3 Rückspiel gegen den FC Porto. Ein bitteres Ausscheiden in den letzten Minuten nach 2 Unentschieden, aber trotzdem ein Fussballabend, der zumindest für mich in die Geschichte einziehen wird.  Europacup – I’m missing you

In der Bundesliga war es … ach reden wir an dieser Stelle nicht drüber. Platz 13! Immerhin noch 3 Plätze vor der kritischen Zone. Mit 40 geschossenen Toren und damit nur 6 mehr als wir jetzt schon in der Hinrunde von unserer Mannschaft gesehen haben. Dafür habe wir aber auch 57 kassiert und wir sind auf einem guten Weg auch diese Zahl zu toppen, aber da wollte ich ja gar nicht drüber reden.

In der Pause haben dann ein paar Leute das Weite gesucht, von denen ich aus heutiger Sicht nur wenige Vermisse. Der Kapitän hat einen Abgang hingelegt, der seiner nicht würdig war. Der Trainer wolte weniger verlieren und hat sich auf den Weg nach Stuttgart gemacht (ich muss leider schmunzeln, auch wenn er der Abgang ist den ich noch immer am meisten vermisse!) Stürmer folgten dem Lockruf des Geldes und warten seither auf den grossen Durchbruch und auch ein Transfer nach Wolfsburg ist mal wieder über die Bühne gegangen der nicht viel anders lief als die zuvor. Allerdings muss ich sagen, dass der Transfer, den ich am kritischsten betrachtet habe, heute meine Beweunderung erntet. Wer nicht weiss von wem ich rede, möge sich dieses Video anschauen: Wer ist Dein Lieblingsspieler

Zugänge gab’s natürlich auch, von denen mein absolutes Highlight Haris Seferovic ist! Kommt nach Frankfurt und zeigt vom ersten Tag an eine hohe Identifikation auch abseits des Platzes. Auf dem Platz rennt und kämpft er bis zum (leider oft noch bitteren) Ende. Tore und Vorlagen bekommt er dabei auch noch zustande. Fanherz, was willst Du mehr <3

Da es dem neuen Trainer über viele Spieltage nicht gelungen ist Augenblicke zu generieren, die es würdig waren hier erwähnt zu werden, bleiben mir noch die vielen Momente die Fans geschaffen haben. Erinnert Ihr Euch an den Flieger über dem Mainzer Stadion der das Banner “In Europa kennt Euch keine Sau” zog?in europa kennt euch keine sau Oder den Banner am fünften Spieltag in der Nordwestkurve “Europacup ist nicht so ganz Mainz”?europacup ist nicht ganz so mainz Die Choreo gegen Köln darf natürlich in der Aufzählung nicht fehlen. Mit diesem Werk haben sich die Ultra’s mal wieder selbst übertroffen. Die “15 Jahre Droogs” Choreo am 14ten Spieltag gegen Bremen hat dann auch einen perfekten Rahmen geschaffen, für das was danach auf dem Platz folgte. Lagsam kam die Mannschft in Schwung und hat mit dem 5:2 gegen Werder auch endlich mal wieder auf dem Platz gezeigt wer in Frankfurt regiert!

Mit dem gestrigen 1:1 gegen Leverkusen verabschiedet sich die Mannschaft (aber natürlich noch nicht das Podcast Team) in die Winterpasue nach einer ordentlichen Hinrunde. Das neue Jahr kann kommen und wird für mich mit einem persönlichen Highlight starten: Caio zurück in Frankfurt! Das ich das nochmal sagen darf verdanke ich dem Frankfurt Cup 2015 (wie oft will diese Veranstalltung den Namen denn noch wechseln?) zu dem die Grasshoppers Zürich antreten werden. Für den Fall, dass sich nun hier jemand fragt, wer ist denn dieser Caio, dem sei dieses Video ans Herz gelegt: https://www.youtube.com/watch?v=imPSpcAzxI4

 

Wie bekomme ich Medikamente online zu günstigsten Preisen? US-Bürger bestellen Hunderttausende Varianten Medikamente online. Eines der beliebtesten Drogen ist Kamagra. Wenn Sie über sexuelle Funktionsstörung besorgt sind, schulden Sie über was passiert wenn frauen cialis nehmen und cialis für die frau online mitwissen. Wenn du Heilmittel wie Kamagra kaufst, musst du wissen . Wenn Sie irgendwelche Fragen über haben, überprüfen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie das Medikament nehmen. Auch bekannt als erektile Dysfunktion ist definiert als die Unfähigkeit, eine Erektion für den Geschlechtsverkehr zu tragen. Mehrere Medikamente vermögen Sexualität hinzufügen, so dass es wichtig ist, mit Ihrem Sex-Therapeuten zusammenzuarbeiten, damit das Rezept auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten beginnen kann. Wenn Sie einen Arzt über erektile Dysfunktion besuchen, sollte er oder sie gewöhnlich eine detaillierte Anamnese machen, geben Sie eine vollständige körperliche Untersuchung, um Blutzucker zu bestimmen, und bestellen Sie ein EKG, wenn Sie über 50 sind. Die sehr wichtige Angelegenheit stellen Sie sicher, dass wann Sie kaufen Medikamente wie Kamagra online, erhalten Sie echte Droge. Viele der Online-Drogerien verkaufen online wirklich riskante Fälschungen.

0 comments on “Jahresrückblick – Macht man ja so…

Leave a Reply

Your email address will not be published.