EP#390 – Die Deutschland-Konferenz

EP#390 - Die Deutschland-Konferenz

Auch wenn es immer noch keinen aktiven Fussball gibt, der gespielt wird, reden wir trotzdem darüber, wie es weiter gehen kann. Aber auch bei der Eintracht hat sich einiges getan. Neben dem Trainingsstart und den Rekorden bei den Mitgliedern, geht es auch um den neuen Stadion Sponsor.

Damit wir aber auch über gespielten Fussball sprechen können, schauen wir auf einen Titel, die Saison vor 20 Jahren und ehemaligen Spielern.

Grüße!

Großen Dank an alle SupporterInnen in den letzten Monaten.
Wenn ihr noch kein Unterstützer seid und mehr darüber wissen möchtet, dann schaut doch mal auf unserer Support Seite vorbei.

Shownotes

Wie es uns geht
Aktuelles aus dem Fussball/Sport
Marvin hat eine Idee
Aktuelles von der Eintracht
Neue Rubrik: Dein erster Titel:
Heute vor 20 Jahren
Was macht eigentlich…?
Empfehlungen
Diesmal dabei:
Team
avatar René Amazon Wunschliste Icon
avatar Marvin
avatar Dennis
avatar Basti
Datenschutz: Wenn Sie auf dieser Seite Kommentieren, werden Daten von Ihnen erfasst. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

4 comments on “EP#390 – Die Deutschland-Konferenz

  1. Resi Jens

    leute, euch ist schon bewusst, dass dieses völlig überdrehte und aufgepustete fussballprodukt ja nur durch werbung finanziert wird? die paar sky-abos kommen natürlich noch dazu, der allergrößte teil sind doch aber wirtschaftsunternehmen, die sich einen vorteil gegenüber ihren konkurrenten davon versprechen, dass sie da werbung schalten. da gibt es jetzt aus meiner sicht aber erstmal für längere zeit das problem, daß die sich das wegen der wirtschaftlichen und ganz allgemeinen gesamtgesellschaftlchen lage wohl eher nicht leisten können und wollen. auch nachvollziehbar für mich.
    danke für den podcast und liebste grüße, ein treuer fan.

  2. Resi Jens

    unabhängig davon, würde mich mal interessieren, wie marvin sich seine twitch-liga dann vorstellt, da stehen sich ja dann 22 fussballspieler gegenüber, 4 schiedsrichter und minimum 2 trainer. also knapp 30 leute, 10 ersatzspieler, dann noch etwa 30 leute, die die technische übertragung sicherstellen (kamera, mikros etc.), dann kann man die anzahl der kommentatoren/journalisten/fotogafen (für alle möglichen plattformen) auf 10 beschränken, macht dann insgesamt 78 personen, ohne greenkeeper, balljungen, medizinische abteilung …. realistisch kann man wohl mit mindestens 100 leuten pro spiel, eher 200 rechnen.

    • Marvin Mendel

      Hi Jens,

      nun, “Twitch-Liga” sollte sie ganz sicher nicht heißen. Bei den ersten Personen gebe ich dir recht, 30 Leute brauchst du für die technische Übertragung jedoch nicht an einem Ort, das sollte sowieso runtergekürzt werden und in ein Studio geschaltet werden. Die unterschiedlichen Plattformen bekommen einen Journalist*innen-Zugang für daheim oder Redaktion, hier muss auch nicht jeder zugegen sein. Und ja, mit bis zu 200 Leuten hat die DFL gerechnet, ich denke allerdings, dass weniger möglich wären. Sicher immer noch viel, aber sollte eine Versorgung mit Tests für die Bevölkerung ausreichend gegeben sein, wäre das eine Option. Darüber hinaus sehe ich bei deinem Punkt der Reisen keinen Gegensatz. Für Schiedsrichter wurden die regionalen Beschränkungen bereits aufgehoben und es müsste vermehrt auf Autoverkehr gesetzt werden. Wenn ich so auf die Straße schaue, kein Unterschied zu jetzt.

      LG

  3. Resi Jens

    der größte teil dieser 100-200 leute wohnt ja wahrscheinlich gar nicht in paderborn, bielefeld oder groß-aspach, muss da erstmal hinfahren. ich sehe da jedenfalls größere probleme, wenn wir dieses absolute minimum-szenarium von 200 leuten pro spiel auf 3 ligen, also wöchentlich 29 spiele ausweiten, wo immer 150 leute pro begegnung (macht insgesamt beinahe 4500 personen) reisen müßten. naja.

Leave a Reply

Your email address will not be published.