blog

Die Sache mit der Klausel….

Heute mal ein Gastbeitrag vom lieben Jörg:

Nach den Abgängen von Sebastian Rode, Pirmin Schwegler und Sebastian Jung flammt erneut die Kritik an den ungeliebten Ausstiegsklauseln massiv auf.
Online Blogs wie zum Beispiel http://neunundfuenfzig.com/ schreibt unter dem Titel “Schmeißt die Fuffies in die Liga” wie folgt: “Wie kann es sein, dass ein professioneller Club Geld zum Fenster herausschmeißt?” Doch wirft ein Club durch die In­kauf­nah­me einer Ausstiegsklausel wirklich Geld aus dem Fenster? Ich sage eindeutig nein! Ein Verein, der finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet ist, kommt heute nicht mehr um diese Klauseln in dieser Höhe herum, wenn er überdurchschnittliche Spieler holen oder seine Leistungsträger halten will. Denn machen wir uns doch nichts vor, im Profisport geht es um Geld und danach kommt erst mal lange nichts. Hat man dieses nicht in ausreichender Menge, so muss man Kompromisse eingehen. In der Regel heißt dieser dann Ausstiegsklausel unter Marktwert.

Das Beispiel Schwegler:

Pirmin Schwegler wechselte zum 01.07.2009 bei einem Marktwert von ca. 1,5 Mio Euro für 500.000 Euro Ablöse von Bayer Leverkusen zur SGE und wechselt nun für ca. 1,9 1,0 Mio Euro zu Hoffenheim. Das mag bei einem Marktwert von 6 Mio Euro (Quelle: Transfermarkt.de) wie “Peanuts für Spieler dieser Qualität.” aussehen, doch man darf nicht nur auf die nackten Zahlen schauen.
Pirmin machte in der Zeit von 2009 bis heute 141 Spiele, war Kapitän, trug zu Ab- und Aufstieg, sowie dem Erreichen der Euroleague bei. Die Frage, die man sich stellen muss ist, wie viele Spiele hätte er gemacht, wenn die Eintracht sich nicht auf eine Ausstiegsklausel eingelassen hätte?
Dazu werfen wir am besten einen Blick auf den 05.04.2012. An diesem Tag schreibt die Frankfurter Rundschau in ihrem Artikel “Dass er seinen Vertrag jetzt und nicht schon vor 15 Monaten verlängerte, ist umso bemerkenswerter, da er am Saisonende ablösefrei die Eintracht hätte verlassen und bei einem neuen Arbeitgeber ein sattes Handgeld hätte einstreichen können.”.
Schwegler hatte um 3 Jahre verlängert, doch wie genau ist dieser Vertrag zu werten? Die Eintracht hatte schlicht die Wahl zwischen Verlängerung mit Inkaufnahme der Ausstiegsklausel oder einem ablösefreien Wechsel des Spielers im Sommer 2012. 0 Euro und der Verlust eines zu dieser Zeit mehr als unverzichtbaren Leistungsträgers oder 1,91,0 Mio Euro sicher und die Gewissheit zu haben, dass der Spieler mindestens noch ein Jahr das Trikot der Mannschaft trägt. Aus einem Jahr wurden sogar zwei, in denen Pirmin (zumindest über weite Strecken) seinen Wert für die Mannschaft unter Beweis stellte und man trotz alledem am Ende, von einem beiderseitigem gewinnbringenden Engagement bei der Eintracht sprechen kann.

Was bleibt?

Primin Schwegler ist nur ein Beispiel, zeigt aber deutlich, dass das Heft des Handelns bei Transfers schon lange nicht mehr in den Händen der Vereine liegt, deren Sponsoren nicht SAP, VW, Bayer oder Scheich xyz heißen und das sollte auch langsam dem letzten Fußball Romantiker bewusst werden. Klauseln sind schon lange nicht mehr die Ausnahme sondern die Regel. Man findet sie von Marco Reus bis Sebastian Jung. Alle Vereine haben sie und ein Ende ist nicht in Sicht….

Wie bekomme ich Medikamente online zu günstigsten Preisen? US-Bürger insinuieren Hunderttausende Varianten Medikamente online. Eines der beliebtesten Drogen ist Kamagra. Wenn Sie über sexuelle Dysfunktion besorgt sind, sollen Sie über was passiert wenn frauen cialis nehmen und cialis für die frau online mitwissen. Wenn du Heilmittel wie Kamagra kaufst, musst du mitwissen . Wenn Sie irgendwelche Befragen über haben, überprüfen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie das Medikament nehmen. Auch bekannt als erektile Dysfunktion ist definiert als die Unfähigkeit, eine Erektion für den Geschlechtsverkehr zu halten. Mehrere Medikamente können Sexualität hinzufügen, so dass es wichtig ist, mit Ihrem Sex-Therapeuten zusammenzuarbeiten, damit das Rezept auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden kann. Wenn Sie einen Arzt über erektile Funktionsstörung besuchen, sollte er oder sie gewöhnlich eine detaillierte Anamnese machen, geben Sie eine vollständige körperliche Untersuchung, um Blutzucker zu bestimmen, und bestellen Sie ein EKG, wenn Sie über 50 sind. Die sehr wichtige Angelegenheit stellen Sie sicher, dass wann Sie kaufen Medikamente wie Kamagra online, erhalten Sie echte Droge. Viele der Online-Drogerien debitieren online wirklich riskante Fälschungen.

0 comments on “Die Sache mit der Klausel….

Leave a Reply

Your email address will not be published.