EP#146 – Ohne Konzept

Nach dem absolut unterirdischen Spiel gegen Hannover ist es Zeit uns mal Luft zu machen. Deswegen hat diese Folge auch einen wesentlich höheren Schmipfwort Anteil als die anderen. Aber das ist bei der Situation auch nicht anders machbar.
Fest steht: Bruchhagen schadet dem Konzept der Eintracht.

Und jetzt kommt ihr.

Tipps gegen Hoffenheim: 1:1. Weil wir nicht gegen die Eintracht tippen. Aber auch nur deswegen.

Attacke!

00:00:00 Intro
00:00:50 Hannover
00:07:01 Geld
00:09:34 Relegation immer noch drin
00:13:16 Schwegler nicht fit
00:14:38 Die Einstellung
00:17:11 Das Konzept
00:47:07 Fink
00:49:39 Spieler auf dem Weg nach draußen
01:01:37 Tipps
01:10:28 Outro

EP#145 – Fast alles Roger

Da es bis zum nächsten Spiel unserer Eintracht ein wenig knapp ist, gibt es die neue Folge mal wieder ohne Kapitel.
Dafür sind wir wieder ein nahezu Vollbesetzung unterwegs und sprechen über Mainz, Schalke, Hannover, die U23 und den Schmidt.

Die Tipps gegen Hannover:
Alex 3:1
Marvin 2:0
René 2:0

Attacke!

EP#143 – Die Schildkröte

Wir starten diese Woche mit einer schlechten Nachricht: Wir senden in der kommenden Woche nicht.
Leider ist momentan die Zeit bei uns sehr knapp und die englische Woche macht es nicht einfacher.

Trotzdem reden wir heute gegen diese völlig unnötige Erfahrung gegen Freiburg. Wir sind aber optimistisch, dass in den 3 Spielen der Folge Woche was geht. Genauer eigentlich gehen muss.
Offensiv ran an die Gegner, einigeln bringt da nix.

Packt eure Tipps in die Kommentare oder auf Facebook. Mal sehen wer recht hat.

Unsere Tipps:
Nürnberg
René 1:2
Marvin 1:2

Gladbach
René 1:1
Marvin 0:0

Wolfsburg
René 1:2
Marvin 2:2

Attacke!

EP#142 – 30 Punkte reichen

Ersatz geschächt gehen wir in diese Podcast Runde. Frau Alex fällt kurzfristig aus, dafür konnten wir Herzi vom Rautenradio verpflichten.

Wir sprechen über das Elends Spiel gegen den HSV, über mögliche Trainer, Veh und die kommenden Aufgaben. Dabei stellt Herzi die These auf, dass dieses Jahr bereits 30 Punkte für den Klassenerhalt reichen. Wir könnten damit leben.

Die Tipps:
Freiburg
2:2 Herzi
1:0 Marvin
2:0 René

HSV
2:0 Herzi
3:0 Marvin
2:0 René

Attacke!

00:00:00 Intro
00:00:47 Unser Spiel gegen den HSV
00:12:08 Slomka und Kreuzer
00:15:42 Meinungen zu Veh
00:23:01 Theorie zur Saison
00:24:25 Motivation von Veh
00:29:07 Veh beim HSV
00:31:23 Trainergerüchte
00:42:41 30 Punkte für den Klassenerhalt
00:47:31 Freiburg
00:53:30 van Marwijk
00:56:54 Die Tipps
01:06:12 Outro

EP#141 – Wir waren die anderen

Nicht nur das wir in den letzten 10 Minuten mal kein Tor kassiert haben, nein wir haben auch noch welche Geschossen. Damit gehören die ach so wichtigen 3 Punkte im Abstiegskampf uns. Leider wird man in den kommenden Tagen nichts außer zu dem Weggang von Veh in der Presse lesen. Auch das ist Thema dieser Ausgabe.

Die Tipps:
Alle 1:1
Pussytiprunde eben.

Attacke!

00:00:00 Intro
00:00:34 Gutes Spiel gegen Porto, leider ohne Erfolg
00:14:03 Glückliche 3 Punkte gegen Stuttgart
00:36:16 Veh verlängert nicht
00:39:57 Typischer Bruchhagen Kandidat
00:51:34 Was machen wir dann jetzt?
01:15:39 Welche Spieler könnten mit Veh gehen
01:24:32 Blick auf den HSV
01:29:16 Tipps gegen den HSV
01:33:40 Was ist mit Kadlec
01:36:36 Aufstellung gegen den HSV
01:40:11 Outro

EP#136 – Schniggedischnag Spieler


Endlich ist 2014, endlich geht die Rückrunde los und endlich senden wir wieder.
Wir blicken auf die Vorbereitung, bezweifeln das etwas mehr laufen viel bringt und bedauern den armen Herr Rode.
Auf gehts gegen die Hertha!

Die Tipps:
Alex 3:1
Marvin 2:0
René 3:0

Attacke!

00:00:00 Intro
00:00:43 Verpflichtung Madlung
00:08:22 Leihe von Weis
00:17:28 Kracher
00:19:54 Koo
00:21:41 Der arme Rode
00:36:03 Verleihe von Bakalorz
00:37:41 Friend kommt nicht wieder
00:38:15 Kempf in Liga 2
00:39:51 Nähe zum FSV
00:41:41 Lakic unzufrieden
00:45:30 Krakau
00:48:31 Hallenturnier
00:51:14 Blick auf die Hertha
01:09:33 Tipps: Eintracht gg. Hertha
01:15:13 Vertragsverlängerung von Veh und Hübner
01:18:16 Outro

EP#132 – Monsterfolge


Das ist mal eine Monsterfolge Mit über 1,5 Stunden haben wir die kompletten Spiele der vergangenen Woche abgehandelt. Und das waren echt viele. Auch das Thema mit einem möglichen Trainerwechsel und den benötigten Verstärkungen haben wir auf dem Plan.

Attacke!

Die Tipps:
Sandhausen

Alex 1:0
René 0:1
Marvin 1:0

Hoffenheim
Alex 2:2
René 1:0
Marvin 3:1

00:00:00 Intro
00:00:44 Auswärtsfahrt nach Bordeaux
00:25:04 Spiel gegen Bordeaux
00:33:42 Feier nach dem EL Spiel
00:40:45 Trainerdiskussionen
00:52:28 Jammerlappen
00:59:45 Verstärkungen im Winter
01:01:49 Grauenhaftes gegen Hannover
01:09:01 Blick auf Sandhausen
01:19:49 Tipps: Eintracht gg. Sandhausen
01:22:16 Blick auf Hoffenheim und den Rest
01:37:36 Tipps gegen Hoffenheim
01:38:43 Outro

EP#131 – Shorty


Kurz vor dem Ligaspiel gegen Schalke sprechen Marvin und ich über die Stimmung in der Mannschaft und eine Mögliche Aufstellung für den Samstag.
Auch die Themen der Erwartungshaltungen und der geforderten Multifunktionsarena kommen auf den Podcast Tisch.

Die Tipps der letzten Woche haben auch diese Woche noch bestand.

In diesem Sinne: Attacke!

Eigenwerbung: Die bisherige Produktionsmaschine des Podcast in Form eines iMac Late 2009 steht zum Verkauf. Autkion hinter dem Link.

Die Themen:
00:00:00 Intro
00:00:36 Aktueller Blick auf die Mannschaft
00:02:38 Blick auf Samstag
00:07:58 Oka im Training bei der Eintracht
00:11:31 Aufstellung gegen Schalke
00:16:17 Keine Optimale Stimmung bei Schalke
00:18:58 Testspiel gegen Traisa
00:20:57 Wir können uns nicht mehr viel erlauben
00:22:19 Fischer fordert Multifunktionsarena
00:26:52 Erwartungshaltung runter schrauben
00:29:05 Tradition zum Anfassen
00:31:16 Die kleine Eintracht
00:34:10 Outro I
00:35:43 Eigenwerbung
00:36:18 Outro II

Krisengerede

Schon die letzten Wochen wurden hier und bei www.diefalscheneun.com äußerst kritisch beäugt, aber was sich gestern in der ersten Halbzeit in Tel Aviv abspielte, stellte alle vergangenen Ereignisse in den Schatten. Zwar trat die Mannschaft, wie gefordert, mit stark veränderter Aufstellung an, allerdings ließ jeder, ausnahmslos jeder, jeglichen Willen vermissen, sich in diesem Spiel positiv zu präsentieren. Anscheinend war niemand gewillt, sich für die erste Elf anzubieten, sondern schien viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt zu sein. Das sich die Truppe von Paulo Sousa dann in einen Rausch spielte, hing weniger mit deren Stärke, als viel mehr mit unserer eklatant grausamen Abwehrleistung zusammen. Warum Zambrano überhaupt spielte, verstehe ich auch am Morgen danach nicht. Dies macht noch immer gar keinen, aber wirklich überhaupt keinen, Sinn, da wir so am Sonntag eine Innenverteidigung aufbieten werden, die so noch nicht zusammengespielt hat. Danke dafür, Herr Veh. Für Sonntag frage ich mich auch ernsthaft, ob es Sinn macht, an Flum und Russ festzuhalten. Beide haben gestern einen – erneut – fürchterlich schlechten Tag erwischt und standen komplett neben sich. Generell fand im Mittelfeld keinerlei Aufbau statt, sodass die Abwehr gar versuchte, dieses durch lange Bälle nach vorne zu überbrücken. Bezeichnend, wenn man überlegt, dass das Mittelfeld in der vergangenen Saison noch unser Herzstück war. Mit Inui hatte einer dieser Mittelfeld”motoren” die Möglichkeit, sich wieder an die erste Elf heranzutasten. Aber was er bot, war nicht mehr als amateurhaft. Viel zu flapsige Ballverluste, eine Fehlpassquote von gefühlten 90% und dazu noch wenig ideenreich. So hilft er keiner Mannschaft der Welt weiter. Und was gegenwärtig mit Anderson los ist, versteht man auch nur schwer. Der einstige Fels in der Innenverteidigung der Eintracht steht seit Wochen neben sich und leistet sich ein ums andere Mal fatale Fehler, die direkt zu Gegentoren führen. Und auch ein Zambrano ist gegenwärtig ein Schatten seiner selbst, einzig sein ständiges Lamentieren gibt es noch in regelmäßigen Abständen zu sehen. Sowieso…andauernd wird in der Innenverteidigung gemeckert. “Foul gegen den Zambrano” hier, “Anderson wird umgestoßen” da, “das Tor darf nicht zählen wegen Abseits” dort. Ständiges “mimimi” anstatt einfach mal seinen verdammten Arsch hochzubekommen und zu kämpfen. Um jeden Zentimeter, um jeden Ballgewinn. Gibt es irgendwo die Möglichkeit, sich für den Rest der Hinrunde zwei neue Innenverteidiger zu leihen? (jk)

Was mir zudem missfällt ist die Tatsache, dass die schlechte Leistung zwar bei Trainer und Führung angekommen ist, jedoch offensichtlich nicht bei der Mannschaft. Da posten die Spieler lieber fröhlich ihre Fotos auf Instagram, Twitter, etc. und gratulieren anderen Spielern zu deren Leistung, anstatt die eigene zu reflektieren. Wir mögen in einem Zeitalter leben, in dem selbiges alltäglich erscheint, aber mir kommt es so vor, als würde dies die nötige Konzentration auf die wesentlichen Dinge – ihre Arbeit auf Trainingsplatz und Spielfeld – verschleiern.

Die gestrige Leistung war peinlich und ein Schlag ins Gesicht für alle mitgereisten Fans, die massig Kohle in einen solchen Trip stecken und dann mit einer solchen Leistungsverweigerung “belohnt” werden. Ja, mit Beginn der zweiten Hälfte lief es etwas besser, die Spieler schienen wenigstens zeitweise bemüht zu sein, ohne jedoch wirklich einen Schlüssel für das Spiel zu finden. Bezeichnend und erschreckend zugleich, ging es hier doch um einen vergleichsweise mäßigen Gegner. Wenn man wirklich jemanden hervorheben will, so könnte man den Namen Schröck fallen lassen, der zwar in Halbzeit 1 auch zum desaströsen Abwehrkollektiv gehörte, sich jedoch in der zweiten Hälfte immens steigerte und viele gute Chancen einleitete. Ansonsten war dies schlichtweg peinlich und auch der vielgelobte Kevin Trapp muss sich die Kritik gefallen lassen, dass er mittlerweile meilenweit von seiner Form der Vorsaison entfernt ist.

Was bleibt? Bis auf leere Portemonnaies der Fans? Bis auf den Schmerz, den ein Fan auch am Tag danach noch verspürt, insbesondere, wenn er von Kollegen darauf angesprochen und vielleicht gar belächelt wird? – Letzter Stopp: Mainz. Sicherlich mit erneut veränderter Elf, leider nicht in allen Mannschaftsteilen. Wer in der Innenverteidigung spielen soll, dies weiß wohl niemand so genau. Vielleicht wird’s Kempf, der in Sachen Mainz jedoch keine guten Erinnerungen haben dürfte. Vielleicht auch Flum, der diese Position ja eigentlich nicht noch schlechter spielen kann, als seine bisherigen Positionen bei der Eintracht. Oder vielleicht auch Russ, der seine Unfähigkeit auf dieser Position ja ebenfalls schon unter Beweis gestellt hat.
Ganz gleich: Wenn die Leistung am Sonntag ähnlich erschreckend wird, wie es in Tel Aviv der Fall war, kann man davon ausgehen, dass die Stimmung auch in Frankfurt langsam kippt. Man sollte aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben und nicht erneut offenen Auges in den Abstieg rennen. Vielleicht muss man dann schon im Winter den Schnitt machen und einige der erfolglosesten Kicker zu anderen Vereinen transferieren. Vielleicht. Vielleicht.

EP#129 – Das der Funke(l) bald überspringt


Wir steigen ein mit einer extra langen Analyse des Wolfsburg Spiels. Eigentlich ist ja schon alles dazu geschrieben worden, aber wir wollen dann doch noch mal das ein oder andere dazu sagen. Auch für die Spiele gegen Tel-Aviv und Mainz sind wir nicht mehr so optimistisch. Aber die Punkte werden hoffentlich trotzdem kommen.

Die Tipprunde

Tel-Aviv:
Marvin 2:2
Alex 0:2
René 1:2

Mainz:
Alex: 1:2
Marvin 0:1 nach Elfmeter im Nachschuss
René 0:1

Attacke!

Die Themen:
00:00:00.000 Intro
00:00:31.785 Die große Wolfsburg Analyse
00:36:44.782 Rotation
00:42:50.784 Der Kittel ist wieder da
00:45:52.659 Kein Spieler ist gesetzt
00:47:31.436 Blick auf Mainz
00:55:21.872 Tipprunde
01:00:44.833 Erheiterung mit dem Eintracht Twitter Account
01:02:24.465 Outro